03.02.2016

Selbstmordanschlag in irakischer Stadt Ramadi

Bagdad. Ein Selbstmordattentäter hat bei einem Anschlag in der irakischen Provinzhauptstadt Ramadi mindestens 18 Soldaten mit in den Tod gerissen. Ramadi war erst Ende Dezember aus den Händen der Terrormiliz Islamischer Staat befreit worden. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken