Mehr Kinder auf gefährlicher Flucht durchs Mittelmeer

Hilfswerk Unicef: Über 30 Prozent unter denen, die Überfahrt Richtung Europa wagen / Anteil von Frauen und Kindern an griechisch-mazedonischer Grenze bei 60 Prozent

Berlin. Der Anteil der Kinder und Jugendlichen unter den Flüchtlingen auf den tödlichen Routen durch das Mittelmeer ist in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. »36 von 100 Flüchtlingen, die derzeit die gefährliche Seereise von der Türkei nach Griechenland versuchen, sind Kinder«, teilte das UN-Kinderhilfswerk Unicef am Dienstag mit.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: