Fast 4.800 Flüchtlingskinder in Deutschland vermisst

»Momentaufnahme« des BKA: Über 400 sind jünger als 13 Jahre / Ermittler: Oft tauchen die Vermissten wieder auf / Europaparlament will Auskunft über vermisste Flüchtlingskinder

Berlin. Anfang des Jahres waren laut Bundeskriminalamt in Deutschland fast 4.800 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zumindest zeitweise verschwunden. Das berichtet die »Mitteldeutsche Zeitung« unter Berufung auf eine Sprecherin der Ermittlungsbehörde. Per 1. Januar 2016 galten offiziell 4.749 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge als vermisst, über 400 von ihnen seien jünger als 13 Jahre gewesen. Ein halbes Jahr zuvor lag die Zahl der vermissten unbegleiteten Flüchtlinge im Kindes- und Jugendlichen-Alter noch bei 1.637.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: