Drei Millionen Mädchen von Genitalverstümmelung betroffen

Absolute Zahl der beschnittenen Frauen immernoch steigend / Grüne fordern bedarfsgerechte medizinische Versorgung in Deutschland und internationales Engagement der Bundesregierung

Ihre äußeren Genitalien werden teilweise oder ganz entfernt. Auch in Deutschland sind schätzungsweise 5.000 Mädchen davon bedroht. So muss die Bundesregierung präventive und medizinische Vorkehrungen treffen.

Etwa 200 Millionen Frauen und Mädchen weltweit sind an ihren Genitalien verstümmelt. Jedes Jahr trifft es etwa drei Millionen Mädchen. Dabei werden ihnen die äußeren Genitalien teilweise oder ganz entfernt. In Deutschland sind schätzungsweise 5.000 Mädchen davon bedroht. Etwa 30.000 Frauen sind bereits verstümmelt. Am Internationalen Tag gegen Genitalverstümmelung am 6. Februar erinnern die Vereinten Nationen und andere Organisationen an die Opfer dieser Verletzung der Menschenrechte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: