13.02.2016

215 Ermittlungen nach Connewitz-Angriff

Dresden. Nach den rechten Krawallen Anfang Januar in Leipzig-Connewitz laufen gegen 215 Verdächtige Ermittlungen wegen besonders schweren Landfriedensbruchs. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Extremismus-Expertin der LINKEN-Landtagsfraktion, Kerstin Köditz, hervor. Rund 250 Vermummte hatten am 11. Januar im links-alternativ geprägten Stadtteil Connewitz eine Straße verwüstet. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken