Janis Ehling 14.02.2016 / Debatte

Die italienische Lehre ernst nehmen

Ist Rot-Rot-Grün als Bündnis gegen Rechts die Option der Stunde? Nein, sagt Janis Ehling - und verweist auf Erfahrungen anderer. Ein Debattenbeitrag

Der bundesweite Aufstieg der AfD führt zu einem Revival der Debatten um Rot-Rot-Grün (R2G) in der Linken. Mit unterschiedlichen Akzenten argumentieren Klaus Ernst in der Frankfurter Rundschau, Petra Sitte, Jan Korte, Olaf Miemiec, Harald Pätzolt und Tobias Schulze sowie Dominic Heilig und Luise Neuhaus-Wartenberg in »neues deutschland« für ein Bündnis gegen Rechts auf Regierungsebene. Ein solches Bündnis ist augenblicklich keine Option, meint Janis Ehling.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: