17.02.2016

Wald in Zahlen

Thüringen gilt als eines der waldreichsten Bundesländer: 34 Prozent der Landesfläche sind bewaldet, das sind 550 000 Hektar. Die häufigsten Baumarten sind Fichte, Buche und Kiefer. Der Staatswald hat einen Anteil von knapp 41 Prozent. Zudem besitzen fast 800 Städte und Gemeinden Wald. Im Durchschnitt verfügen sie über 104 Hektar. Knapp 41 Prozent des Waldes sind in Privatbesitz. Insgesamt gibt es im Freistaat etwa 200 000 private Waldbesitzer. Ihnen gehören im Durchschnitt rund 1,1 Hektar Wald. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken