Klaus Joachim Hermann 18.02.2016 / Ausland

Koalition in Kiew bröckelt

Vaterlandspartei verließ Koalition / Wiederholung des Misstrauensvotums gefordert

Die ukrainische Regierung bleibt auch nach dem gescheiterten Misstrauensvotum unter Druck. Die Vaterlandspartei Julia Timoschenkos kündigte die Koalition auf und forderte auf, ihr zu folgen.

Die Auflösungserscheinungen der politischen Spitze der Ukraine verstärkten sich in Kiew am Mittwoch. So verließ die Vaterlandspartei der Ex-Ministerpräsidentin und Fraktionsvorsitzenden Julia Timoschenko mit ihren 19 Abgeordneten die Regierungskoalition. Von der Präsidentenpartei Blok Poroschenko kündigten am Vormittag ebenfalls zwei Deputierte die Koalition.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: