Röttgen kritisiert Ankaras »militärische Antwort«

CDU-Politiker: Türkei kann für Vorgehen gegen Kurden Bündnissolidarität der NATO nicht in Anspruch nehmen / Linkspartei: Berlin soll Erdogans Vorgehen widersprechen

Berlin. Nach dem Bombenanschlag in Ankara hat Kanzlerin Angela Merkel dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und Ministerpräsident Ahmet Davutoglu deutsche Solidarität im Anti-Terror-Kampf zugesichert, so meldet es die Deutsche Presse-Agentur. Sie habe am Mittwochabend mit Davutoglu und am Donnerstagmorgen mit Erdogan telefoniert, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin mit.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: