Alexander Ludewig 20.02.2016 / Sport

Kein Wille zur Aufklärung

Berlins Polizei und Politik behindern Aufarbeitung des umstrittenen Einsatzes beim Union-Spiel gegen Salzburg

Der Berliner Innenausschuss trug nichts zur Klärung des Polizeieinsatzes beim Spiel zwischen Union und Salzburg bei - sagte aber viel über den Umgang mit Fußballfans. Die Polizei wurde jedenfalls nicht angegriffen.

»Es ist 13 Uhr!« Seit drei Stunden tagt schon der Ausschuss für Inneres, Sicherheit und Ordnung im Berliner Abgeordnetenhaus an diesem Montag. Der Vorsitzende Peter Trapp (CDU) will die Sitzung jetzt schnellstmöglich beenden. Er musste zuvor ja auch manch anstrengende Auseinandersetzung zwischen den Fraktionen zu Anträgen und Abstimmungen ertragen und moderieren. Aber so läuft politische Alltagsarbeit nun mal.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: