Olaf Standke 24.02.2016 / Ausland

Obamas letzter Versuch zur Schließung von Guantanamo

US-Präsident legt Plan zur Schließung des Gefangenenlagers vor und stößt auf Kritik

US-Präsident Obama unternimmt einen letzten Anlauf zur Schließung von Guantanamo. Die Kritik der Republikaner war vorhersehbar, doch selbst Amnesty International hat Bedenken - weil ein grundlegendes Problem nicht gelöst wird.

Die Pressekonferenz von Barack Obama am späten Dienstagnachmittag (Ortszeit) war kaum beendet, da prasselte auch schon schärfste Kritik der Republikaner auf den US-Präsidenten ein. Auch die Präsidentschaftsbewerber der Grand Old Party ließen kein gutes Haar am neuesten Vorstoß der Regierung zur überfälligen Schließung des weltweit angeprangerten Gefangenenlagers auf dem US-Militärstützpunkt Guantanamo. Kurz vor Fristablauf hat Obama dem Kongress nun seinen immer wieder hinausgeschobenen Plan vorgelegt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: