25.02.2016

Bundesbankgewinn auf 3,2 Milliarden gestiegen

Frankfurt am Main. Die Deutsche Bundesbank überweist dem Bund für das vergangene Jahr rund 3,2 Milliarden Euro Gewinn. Damit stieg der Überschuss entgegen den Erwartungen trotz der extrem niedrigen Leitzinsen, wie die Notenbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Bundesbankpräsident Jens Weidmann erklärte den Gewinnanstieg unter anderem mit gesunkener Risikovorsorge und höheren Erträgen aus Anleihengeschäften. Ein Jahr zuvor betrug der Gewinn noch 2,95 Milliarden. dpa/nd Kommentar Seite 4

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken