26.02.2016

Foxconn übernimmt Mehrheit bei Sharp

Tokio. Der angeschlagene japanische Elektronikkonzern Sharp lässt sich vom taiwanesischen Apple-Zulieferer Foxconn retten. Der Foxconn-Mutterkonzern Hon Hai übernehme 65,9 Prozent von Sharp, teilte das japanische Unternehmen am Donnerstag mit. Dies entspreche einem Wert von im Wert von 484,3 Milliarden Yen (3,8 Milliarden Euro). Mit der Rettung durch Hon Hai wird erstmals ein großer japanischer Elek- tronikkonzern Teil eines ausländischen Unternehmens. AFP/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken