Syrien: Offenbar heftige Luftangriffe vor geplanter Waffenruhe

Aktivisten: Russische Kampfflugzeuge attakieren Rebellen / Waffenstillstand soll Freitagabend in Kraft treten / Obama apelliert an Russland

Kurz vor der für Freitagabend vereinbarten Waffenruhe in Syrien haben russische Kampflugzeuge nach Angaben von Aktivisten in der Nacht und am Freitagmorgen Rebellen in den Provinzen Aleppo und Homs bombardiert.

Kurz vor dem geplanten Waffenstillstand in Syrien haben russische Kampfflugzeuge nach Angaben von Aktivisten erneut heftige Angriffe auf Rebellen-Hochburgen geflogen. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, wurden in der Nacht und am Freitagmorgen unter anderem in Ost-Ghuta östlich der Hauptstadt Damaskus, im Norden der Provinz Homs und im Westen der Provinz Aleppo Luftangriffe geflogen. Die Angriffe waren demnach heftiger als sonst.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: