27.02.2016

Ramelow in Rom: Privataudienz beim Papst

Rom. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (LINKE) ist am Freitag von Papst Franziskus empfangen worden. Nach Angaben des Politikers sprach er mit Franziskus unter anderem über Flüchtlinge. Der Papst sagte Ramelow zufolge, dass Flüchtlinge Beistand und Schutz bräuchten. Der evangelische Christ Ramelow übergab Franziskus auch einen Band zur Flüchtlingsarbeit in Thüringen. epd/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken