29.02.2016

Selbstmordanschläge in Afghanistan

Kabul. Bei zwei Selbstmordanschlägen in Afghanistan, von denen einer in der Nähe des Verteidigungsministeriums in Kabul verübt wurde, sind am Samstag 25 Menschen getötet worden. Nach offiziellen Angaben gab es mehr als 50 Verletzte. Zu dem Anschlag in Kabul bekannten sich die radikalislamischen Taliban. Der andere Anschlag wurde in Asadabad im Osten des Landes verübt. AFP/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken