Kathrin Gerlof 01.03.2016 / Kommentare

»In einer Welt ....

Kathrin Gerlof über gut verpackte Lügen im Dienste des Neoliberalismus

Im Jahr 2000 gründete sich mit dem Geld von Arbeitgebern (das sind die, die anderen die Ergebnisse ihrer Arbeit wegnehmen, um daraus Profit zu machen) die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft - sie haben seit 16 Jahren einen Lauf.

... in der es keine faktische Opposition zum Kapitalismus gibt, die ihn um seine Zukunft bangen lässt, kümmern sich nicht einmal die Kapitalisten selbst darum, sich zu rechtfertigen.« Zumal das ja andere für sie tun, mag der spanische Publizist Julio Monteverde bei sich gedacht haben, als er das schrieb.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: