Nicolas Šustr 05.03.2016 / Berlin / Brandenburg

Standards, bitte!

Nicolas Šustr über Unterkünfte und Verwaltungstempo

»Man muss mit Übergangslösungen und Kompromissen arbeiten«, erklärte am Freitag der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) den Schülern des Lise-Meitner-Oberstufenzentrums in Gropiusstadt. Da ging es um die Willkommensklassen für Flüchtlinge, derer drei dort eingerichtet werden sollen. Niemand sei auf den Flüchtlingsansturm vorbereitet gewesen, daher mussten überall Kompromisse gemacht werden. So auch bei der Flüchtlingsunterbringung. Die zum Teil 800 täglich ankommenden Menschen im vergangenen Jahr bedeuteten laut Müller »zwei Turnhallen pro Tag«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: