Alexander Ludewig 07.03.2016 / Sport

Neuaufbau mit Hindernissen

Das 4:0 gegen Frankfurt gibt Union Berlin Ruhe und Sicherheit, einen neuen Trainer zu finden

Nach dem krankheitsbedingten Abschied von seinem Trainer findet der 1. FC Union wieder etwas mehr zu sich selbst zurück, will den eingeschlagenen Weg der Erneuerung aber nicht verlassen.

Sechs Punkte aus drei Spielen in der englischen Woche, mit dem 4:0 am Sonnabend gegen den FSV Frankfurt der höchste Saisonsieg, nur ein Tor hat den Eisernen zu ihrem Rekordergebnis in der zweiten Liga gefehlt: Aber das Wochenende beim 1. FC Union Berlin bestimmte nur ein Thema, ein sehr trauriges - mit weitreichenden Folgen für den Verein.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: