09.03.2016

Syrische Solisten

Europäische Klassik und arabische Instrumente - die Berliner Symphoniker wollen beides bei der Uraufführung des Stücks »Unisono« verbinden. »Das Werk ist in einem Dialog des Komponisten Nicolas Ruegenberg mit Flüchtlingen entstanden«, kündigte das Orchester am Montag an. Als Solisten sollen am 20. März drei Musiker aus Syrien auftreten, die nun in Deutschland leben. Sie spielen arabische Instrumente: die Laute Oud, die Trommel Riq und die Längsflöte Nay, wie das Orchester mitteilte. Sonst stehen an dem Abend Mozart, Haydn und Beethoven auf dem Programm. dpa

Im nd-Shop

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken