10.03.2016

Weltbild plant rund 60 neue Filialen

Augsburg. Rund zwei Jahre nach der Insolvenz plant der Buchhändler Weltbild 60 neue Filialen. Mittelfristig soll das Filialnetz von derzeit 140 Geschäften auf 200 Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz wachsen, teilte das Augsburger Unternehmen am Mittwoch mit. Nach der Insolvenz Anfang 2014 hatte der Medienhändler zahlreiche Läden geschlossen oder verkauft. Mehrheitlich gehört Weltbild inzwischen zur Düsseldorfer Droege Group. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken