Fünf Geflüchtete vor türkischer Küste ertrunken

Über hunderttausend Menschen wählten 2016 die Fluchtroute über die Ägäis

Bei einem Bootsunglück vor der türkischen Küste sind fünf Flüchtlinge ums Leben gekommen, darunter ein Baby. Zwei weitere Flüchtlinge würden vermisst, neun Menschen seien gerettet worden, berichten Medien.

Istanbul. Bei einem Bootsunglück vor der türkischen Küste sind fünf Flüchtlinge ums Leben gekommen, darunter ein Baby. Zwei weitere Flüchtlinge würden vermisst, neun Menschen seien gerettet worden, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Donnerstag. Das Boot sei auf dem Weg vom westtürkischen Bezirk Ayvacik zu der griechischen Insel Lesbos aufgrund schlechter Wetterbedingungen gekentert.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: