Razzia gegen rechte Hetze im Internet

Landeskriminalamt von NRW durchsucht Wohnungen / Beamte beschlagnahmten Mobiltelefone und Computer / Beschuldigte im Alter zwischen 29 bis 41 Jahre

Die Kölner Staatsanwaltschaft führt gegen fünf Verdächtigen Strafverfahren unter anderem wegen Volksverhetzung, Gewaltdarstellung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Düsseldorf. Wegen rechter Hetze im Internet haben Ermittler des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamtes (LKA) am Donnerstag Wohnungen von fünf Verdächtigen in Dortmund, Schwelm und Weimar durchsucht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: