16.03.2016

Wolfsrudel vor der Kirche

Kunstaktion in Dresden

Vor der Dresdner Frauenkirche hat der Künstler Rainer Opolka am Montag mit der Aufstellung von 66 »Wolfsmenschen« begonnen. Das Rudel stehe symbolisch für »Hasser, Brandsatz-Werfer, Neo-Nazis, wütende Pegidisten und AfDler, die auf Flüchtlinge schießen wollen«, erklärte Opolka die Installation auf der Internetseite der Aktion. Das Kunstprojekt soll am Mittwoch offiziell eröffnet werden. Die »Wolfsmenschen« werden bis zum 23. März auf dem Neumarkt bleiben. epd/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken