Kurt Stenger 16.03.2016 / Kommentare

Alles wie zuvor

Kurt Stenger über die juristische Aufarbeitung des VW-Skandals

Die besten Karten haben neben den Autofahrern, die Aktionäre des niedersächsischen Konzerns: Auch wenn man vor Gericht bekanntlich »in Gottes Hand« ist, dürften die Chancen auf Entschädigung gut stehen

Im Abgas-Skandal bei VW gibt es mit Ausnahme der Anwaltskanzleien, denen bei den vielen Klagen von Aktionären und Autobesitzern angesichts des milliardenschweren Streitwerts ein fürstliches Honorar.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: