19.03.2016

Verfassungsschutz warnt: NPD gewinnt Mitglieder

Die rechtsextreme NPD hat in Berlin nach Einschätzung des Verfassungsschutzes vom Thema Flüchtlinge profitiert und neues Gefahrenpotenzial entwickelt. Erstmals seit einigen Jahren habe es bei der Partei wieder einen Anstieg der Mitgliederzahlen gegeben, sagte der Chef des Verfassungsschutzes, Bernd Palenda. Im vergangenen Jahr habe der Berliner NPD-Landesverband einen Zuwachs um etwa 20 auf 250 Mitglieder erzielt. In den Jahren davor sei es seit einem Höchststand von 330 Mitgliedern im Jahr 2008 immer nur abwärts gegangen. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken