21.03.2016

Aus der Zeit der Salier

Würzburg. Vor grauem Himmel sind die Türme des Würzburger Domes und das schmiedeeiserne Tor am Eingang zum Hofgarten der Residenz zu sehen. Der Dom im Zentrum der Bischofsstadt im Norden Bayerns ist das viertgrößte romanische Kirchengebäude Deutschlands und ein Hauptwerk deutscher Baukunst zur Zeit der salischen Kaiser. Attraktionen des Hofgartens sind Laubengänge, die aus Kornelkirschen und Lärchen geformt sind und zwischen denen zwölf der berühmten Putten von Johann Peter Wagner zu bewundern sind. dpa/nd Foto: dpa/Hildenbrand

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken