Martin Ling 22.03.2016 / Kommentare

Siemens geht weiter über Leichen

Martin Ling über den deutschen Multi und die Menschenrechte

Siemens hält weiter an den Plänen des bislang größten privaten Wasserkraftwerks in Honduras, Aqua Zarca, fest. Und das obwohl Gewalt gegen Gegner des Projekts zu nimmt. Dem Konzern scheint das egal zu sein.

Joe Kaeser ist beim Wort zu nehmen: Der Vorstandschef von Siemens betont immer wieder, dass es dem Konzern nicht nur um Profit, sondern auch um die Menschen und die Umwelt gehe. Und so fehlt es auch nicht an Bestürzung über die Vorkommnisse in Honduras, wo die Menschenrechtsaktivisten Berta Cáceres und Nelson Garcia im März binnen zwei Wochen ermordet wurden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: