23.03.2016

US-Artillerie in Nordirak stationiert

Washington. Der Militäreinsatz der USA im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Irak ist größer als bislang bekannt. Das Pentagon räumte am Montag ein, dass rund 200 US-Marineinfanteristen mit schwerer Artillerie in Nordirak im Einsatz seien. Die Stationierung ließ sich nicht mehr verbergen, nachdem ein Soldat der Einheit am Wochenende getötet worden war. Nach Angaben des Pentagon war die Artilleriestellung vor zwei Wochen in der Nähe der nordirakischen Stadt Machmur eingerichtet worden. AFP/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken