Teresa Dapp 25.03.2016 / Kultur

»Independent«: Die Leser haben entschieden

Dann nur noch online: Mitte-Links-Zeitung erscheint am Samstag zum letzten Mal auf Papier / Verlag Trinity Mirror startet neues Blatt: »New Day«

Berlin. »Konservative versuchen, Talfahrt des Sterling aufzuhalten«: Die erste Schlagzeile des britischen »Independent«, vom 7. Oktober 1986, würde auch heute niemanden überraschen. Nur, dass sich damals Margaret Thatcher damit herumschlagen musste, und heute David Cameron. Knapp 30 Jahre, nachdem eine der jüngsten Zeitungen Großbritanniens erstmals an den Kiosken lag, ist diesen Samstag Schluss für die Druckausgabe: Der »Independent«, den man politisch als mitte-links verordnen kann, geht komplett online. Zieht er nur sein Sterben in die Länge oder ist das wegweisend?

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: