26.03.2016

Paris verhängt Geldstrafe gegen Google

Paris. Die französische Datenschutzbehörde CNIL hat im Streit um das »Recht auf Vergessenwerden« im Internet eine Geldstrafe von 100 000 Euro gegen Google verhängt. Dies teilte die Behörde am Donnerstag mit. Die Datenschützer verlangen schon länger, dass Google nach europäischem Recht beanstandete Suchergebnisse herausfiltert. Der Suchmaschinenbetreiber erklärte, man stimme mit der CNIL nicht überein und kündigte an, die Entscheidung anzufechten. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken