26.03.2016

FDP uneins über Ampelkoalition in Mainz

Mainz. Ein Kreisverband der FDP Rheinland-Pfalz hat sich nach einem Bericht der »Allgemeinen Zeitung« gegen die Bildung einer Ampelkoalition mit SPD und Grünen gestellt. Der Vorsitzende des Kreisverbands Neuwied, Alexander Buda, forderte in einem Brief an den Landesvorsitzenden Volker Wissing und die in den neuen Landtag gewählten FDP-Abgeordneten einen Sonderparteitag, um über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu entscheiden. Am kommenden Dienstag tagt der Landesvorstand der FDP, um über das weitere Vorgehen zu beraten. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken