30.03.2016

Beamtenbund fordert mehr Geld und Personal

Magdeburg. Der Beamtenbund dbb Sachsen-Anhalt hat von den potenziellen Koalitionspartnern CDU, SPD und Grünen eine Kehrtwende in der Personalpolitik gefordert. »Wir brauchen nicht nur mehr Lehrer und Polizisten, wir brauchen dauerhaft mehr Personal in der Landesverwaltung«, forderte der Landesvorsitzende Wolfgang Ladebeck am Dienstag in einer Mitteilung. Bislang wird auf Stellenabbau in der Verwaltung gesetzt. Ladebeck plädierte zudem für eine bessere Bezahlung samt Sonderzahlung. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken