31.03.2016

Klinik-Chef überraschend suspendiert

Cottbus. Nach nur einem Jahr Amtszeit ist der Chef des Cottbuser Carl-Thiem-Klinikums beurlaubt worden. Dies entschied der Aufsichtsrat des kommunalen Krankenhauses in einer außerordentlichen Sitzung am Dienstag. Hintergründe wollte er wegen einer drohenden juristischen Auseinandersetzung mit dem suspendierten Klinik-Geschäftsführer nicht nennen. Der 55-Jährige hatte sein Amt Anfang 2015 übernommen. Sein Vertrag ging über drei Jahre. Das Carl-Thiem-Klinikum ist mit mehr als 1200 Betten und 2300 Mitarbeitern das größte Krankenhaus im Land. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken