Ralf Klingsieck, Paris 31.03.2016 / Ausland

Hollande fordert die Gewerkschaften heraus

Weitere Streiks und Demonstrationen gegen die Aushebelung des Arbeitsrechts in Frankreich

Die hohe Arbeitslosigkeit ist eines der drängendsten Probleme Frankreichs. Präsident Hollande reagiert ausgerechnet mit einer Reform, die das Arbeitsrecht flexibler machen soll - und stößt auf Widerstand.

Mit Streiks und Demonstrationen wollen die französischen Gewerkschaften sowie Schüler- und Studentenverbände an diesem Donnerstag ihre Ablehnung der geplanten Reform des Arbeitsrechts untermauern. Gegen das Projekt, das den Wünschen der Unternehmer nach weiterer Flexibilisierung und Liberalisierung des Arbeitsmarktes entgegenkommt, gibt es seit Wochen massive Proteste - nicht zuletzt vom linken Flügel der Regierungspartei Parti Socialiste.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: