Solidaritätsschiff im Gaza-Hafen

Israelische Blockade zum zweiten Mal durchbrochen

Trotz der israelischen Blockade des Gaza-Streifens hat ein internationales Solidaritätsschiff am Mittwoch erneut im Hafen der Stadt Gaza angelegt.

Gaza (dpa/ND). Die Ankunft des Schiffes teilte die Hafenpolizei der Hamas-Organisation am Mittwoch mit. Israel hatte zuvor angekündigt, man wolle die pro-palästinensischen Aktivisten, die Ende August schon einmal in den Gaza-Streifen gekommen waren, kein zweites Mal passieren lassen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: