Andrea Ricci, Beirut 03.01.2009 / Ausland

Gespannter Blick in Richtung Süden

Viel Sympathie in Libanon für Palästinenser

Die israelischen Luftangriffe auf Gaza werden vor allem in Libanon heftig kritisiert. Dies liegt nicht zuletzt daran, daß sich der israelische Angriff auf Südlibanon im Sommer 2006 tief in das Gedächtnis der Libanesen eingebrannt hat.

Die Milizverbände der schiitischen Hisbollah, die damals einige beachtliche Erfolge im Kampf gegen die moderne israelische Armee verzeichnen konnten, gelten in Libanon bis heute als die Verteidiger des Landes, auch unter vielen Sunniten und Christen. Gespannt verfolgen die Libanesen daher die Fernsehansprachen des Hisbollah-Führers Hassan Nasrallah, die seit dem Beginn der israelischen Angriffe auf Gaza fast täglich an Schärfe zunehmen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: