Dietmar Endler 20.08.2009 / Literatur
Literatur

Entrechtete

Emil Tonev packt

Irgendwo in Bulgarien der 1990er Jahre: Mit einem riskanten Deal will der Ich-Erzähler, ein chancenloser Journalist, sich Geld verschaffen, um seiner Schwester nach Frankreich zu folgen. Er gerät in eine lebensbedrohliche Situation und findet Zuflucht in einer Gemeinschaft von Aussteigern, die als Köhler im Gebirge ihren Unterhalt verdienen. Es sind Entrechtete, Betrogene und auch Gestrauchelte, unterschiedlich in Herkunft und Schicksal.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: