02.10.2009

Nur ein Punkt fehlt

Alba Berlin spielt heute um die Euroleague

Für die Basketballer von Alba Berlin soll der Traum von der Euroleague heute Abend weiter gehen. »Wir haben eine ordentliche Ausgangslage«, sagte Albas Sportdirektor Henning Harnisch vor dem Rückspiel der Qualifikationsrunde gegen den französischen Pokalsieger Le Mans Sarthe in der heimischen Arena am Ostbahnhof. »Wir müssen nur einen Punkt aufholen und dafür werden wir alles tun.« Das Hinspiel in Frankreich hatte der achtmalige deutsche Meister nur knapp mit 60:61 verloren.
Um wie in der Vorsaison in der lukrativen Euroleague vertreten zu sein, als Alba überraschend unter die besten 16 Teams kam, bedarf es aber einer besseren Leistung als im Hinspiel, wo die Berliner vor allem in der Anfangs- und in der Schlussphase Schwächen zeigten. »Wir müssen uns defensiv steigern und noch entschiedener gegenhalten«, sagte Harnisch. Sollten die »Albatrosse« gegen Le Mans weiterkommen, müssen sie in der kommenden Woche aber noch eine zweite Ausscheidungsrunde überstehen, um in der Gruppenphase der europäischen Königsklasse dabei zu sein. dpa/ND

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken