Neben Rugby ins Rampenlicht

Nach 28 Jahren steht Neuseeland zum zweiten Mal in einer Endrunde

Neuseelands Fußballer haben zum zweiten Mal nach 1982 eine WM-Endrunde erreicht und den Volkssport Rugby vorerst von den Titelseiten verdrängt. Mit dem 1:0 (1:0)-Sieg am Samstag vor der Landesrekord-Kulisse von 35 000 Zuschauern im Westpac Stadium von Wellington gegen Bahrain machte die Mannschaft von Rick Herbert den Einzug perfekt. »Ich bin sprachlos«, meinte der Trainer, »es ist unglaublich. Wir sind zurück. Wir sind da, Südafrika!«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: