Annemarie Hummel 23.11.2009 / Inland

Bildungsstreik hat ein Nachspiel

»Schwarze Listen« über Lehrer sorgen in Hessen für reichlich Unruhe

Während der aktuellen Bildungsproteste sind in Hessen angeblich »Schwarze Listen« des Kultusministeriums aufgetaucht. Die »Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft« (GEW) übt heftige Kritik und fordert bessere Arbeitsbedingungen für Lehrkräfte.

Für Unruhe unter hessischen Lehrern und Oppositionspolitikern haben aktuelle Meldungen der »Frankfurter Rundschau« vom Wochenende gesorgt. Demnach führt die Hessische Kultusministerium »Schwarze Listen« mit einer Rubrik »problematische Lehrer«. Diese Listen seien bei einer möglichen Einstellung bzw. Nichteinstellung von Bewerbern entscheidend, so das Blatt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: