25.11.2009
Tagesglosse

Unten links

Das Flaggschiff des Mannheimer Bibliographischen Instituts, der Duden, schlingert. Der Absatz liegt 30 Prozent unter Plan. Das überrascht. Immerhin stand der Duden wochenlang an der Spitze der Bestsellerlisten. Die Käufer hofften, das Schreiben künftig nicht mehr Helmut Schmidt oder Herta Müller überlassen zu müssen. Denn der geniale Gelbe enthält alle Wörter, die ein tiefgründiger Text braucht. Man muss sie nur in eine halbwegs sinnvolle Reihenfolge bringen. Inzwischen ist die Euphorie verflogen. Viele haben nach durchwachten Nächten frustriert erfahren, dass selbst die gewagtesten Kombinationen nicht einmal mit der Poesie einer aus dem Japanischen übersetzten Gebrauchsanweisung für Festplattenrekorder konkurrieren können. Jetzt setzt der Mannheimer Verlag auf das Weihnachtsgeschäft: Millionen Menschen wollen nämlich am Heiligen Abend wissen, ob die Wörter in der Weihnachtsansprache der Kanzlerin auch wirklich alle aus einem ordentlichen West-Duden stammen. ibo