»Räumung ist nicht hinnehmbar«

Polizeieinsatz wegen Brunnenstraße 183 hat ein juristisches Nachspiel

Die Räumung des Wohnprojekts »Brunnen 183« in Mitte wird ein juristisches Nachspiel haben. »Die Räumung war so rechtswidrig, dass man das nicht hinnehmen kann«, sagte der Rechtsanwalt der Bewohner, Moritz Heusinger, gegenüber ND. Für nur fünf Wohnungen hätten Räumungstitel vorgelegen, beim Rest seien nicht einmal Gerichtsverfahren anhängig.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: