Caroline M. Buck 24.12.2009 / Kino und Film

Der Dichter und das Mädchen

Bright Star – Meine Liebe. Ewig von Jane Campion

London, im Herbst 1818. Jane Austen ist noch kein Jahr tot, als in Hampstead im selbst heute noch recht dörflichen Norden von London zwei junge Leute aufeinander treffen, die sich eigentlich nicht viel zu sagen haben dürften. Fanny Brawne ist eine höhere Tochter mit einem handwerklich anspruchsvollen Hobby, aber ohne jedes Verständnis von Literatur im Allgemeinen und Poesie im Besonderen, ein kesser Teenager mit einem wachen Geist, aber ohne viel formende Bildung. John Keats, Anfang Zwanzig, stammt aus ärmeren Verhältnissen, hat eher zufällig eine Schulbildung erhalten und wohnt erst nebenan, dann in der anderen Hälfte des Hauses Wand an Wand mit den Brawnes bei seinem Freund und Mentor Charles Brown. Dass er einmal als der bedeutendste romantische Dichter Englands gelten wird, lassen die beißenden Verrisse seiner ersten publizierten Werke bis dato nicht erahnen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: