15.01.2010

Kandidaturverzicht von Dietmar Bartsch

Presseerklärung von Gregor Gysi

Gregor Gysi, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, erklärt zu Dietmar Bartschs Entscheidung, auf dem nächsten Bundesparteitag der LINKEN nicht mehr für das Amt des Bundesgeschäftsführers zu kandidieren
"Die heute von Dietmar Bartsch verkündete Entscheidung verlangt meinen höchsten Respekt. Er hat sich nicht von Verärgerung, sondern ausschließlich von politischer Verantwortung leiten lassen. Seine Entscheidung tut nicht nur ihm und vielen anderen, sondern auch mir weh. Im Unterschied zu einigen anderen halte ich sie aber für politisch erforderlich. Er ist und bleibt unverzichtbar für unsere Partei. Ich wünsche mir, dass er mein Stellvertreter wird, er muss entscheiden, ob und wann er das will.

Dietmar Bartsch war, ist und bleibt mein Freund."

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken