Energieversorgung: Sind Heizkostenverteiler manipulierbar?

Leserfrage

Über Jahre war meine Heizkostenabrechnung stabil. Ähnlich großen Mengen von verbrauchter Wärme für das Haus standen etwa gleiche Mengen Einheiten der Heizkostenverteiler gegenüber. Ab einem bestimmten Jahr änderte sich das Bild auffallend. Die Summe der registrierten Einheiten an allen elektronischen Heizkostenverteilern sank deutlich. Bestimmte Wohnungen haben jetzt nur noch sehr wenige Einheiten. Kann es sein, dass Heizkostenverteiler manipulierbar sind? Gibt es eine neutrale Stelle für die Überprüfung der Heizkostenverteiler?

Ein Satz vorneweg: Die Manipulation von Heizkostenverteilern führt immer nur zu einer ungerechtfertigten Umlage der Kosten innerhalb der Mieterschaft – die betrügerischen Mieter leben auf Kosten der anderen Mieter.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: