Die Farbe der Hummer

Molekül im Panzer dient der Kommunikation

Hummer-Essen ist ein teures Vergnügen. Und eines, bei dem man großzügig über die grausame Zubereitungsart hinwegsehen muss. Das arme Tier wird bekanntermaßen lebend in siedendes Wasser gesteckt und gekocht, bis es orange-rot ist. Die natürliche Farbe der bis zu neun Kilo schweren Krebstiere ist ganz anders: Je nach Ernährung reicht das Spektrum der Panzerfarbe von Hummern, Krabben und Garnelen vom kräftigen Blau über dunkle Violetttöne bis hin zu Gelb und Braun mit rötlichen Sprenkeln.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: