Hans-Gerd Öfinger 11.03.2010 / Inland

Rassist in Nadelstreifen

Thilo Sarrazin war der Star einer Talkrunde zum Thema Integration

Ausgerechnet den für seine umstrittenen Äußerungen bekannten Bundesbankvorstand Sarrazin hatte das hessische Justiz- und Integrationsministerium in Wiesbaden zu der Gesprächsrunde eingeladen. Ein Bericht.

Proteste gegen den Sarrazin-Auftritt

Er war der Star des Abends. Berlins Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin zeigt sich im Saal des Ministeriums vor ranghohen Vertretern aus Politik und Verwaltung und dem zumeist konservativen Publikum kein bisschen reumütig. »Emphatisch positiv« sei die Rückmeldung aus der Bevölkerung auf seine Äußerungen gewesen. Der 65-Jährige hatte in den letzten Monaten mit seinen Aussagen zu »Kopftuchmädchen« und »türkischen Wärmestuben« in Berlin für reichlich Empörung gesorgt

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: