Barbara Martin, Stuttgart 09.04.2010 / Bewegung

Bis vors Bundesarbeitsgericht

Betriebsrat aus Dettingen wurde gekündigt – und wiedergewählt

Gefeuert und trotzdem Betriebsrat? Ein Dettinger Ingenieur und frisch wiedergewählter Arbeitnehmervertreter klagt gegen seine Entlassung. Das Unternehmen will bis vors Bundesarbeitsgericht gehen.

Fristlos gekündigt und wieder in den Betriebsrat gewählt – in dieser ungewöhnlichen Situation befindet sich Günther Albrecht. Ob der 47-jährige Entwicklungsingenieur aus dem schwäbischen Dettingen nun auch als Betriebsrat tätig werden kann, ist ungewiss. Denn da, wo er bis zum 30. Oktober vorigen Jahres gearbeitet hat, in der Firma Dietz-Motoren GmbH, hat er Hausverbot.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: