Mark Teufel 09.04.2010 / Ausland

»Dunkles Tuch« überm Land

Thailands Regierung geht wegen Protesten gegen freie Medien vor

Seit über drei Wochen demonstriert in Bangkok die Vereinigte Front für Demokratie gegen Diktatur (UDD) für eine Auflösung des Parlaments und Neuwahlen in Thailand, da sie die durch das Militär an die Macht gebrachte Regierung für illegitim hält.

Trotz Hunderttausender Demonstranten auf den Straßen der thailändischen Hauptstadt waren bisher weder Tote noch Verletzte zu beklagen – im Unterschied zu den gewalttätigen Demonstrationen der extremnationalistisch-monarchistischen Volksallianz für Demokratie (PAD), die im Jahr 2008 die Regierungsgebäude und Flughäfen besetzt hatte. Aus deren Reihen stammt der heutige Außenminister und niemand wurde bisher für die Taten zur Rechenschaft gezogen. Das hat die Rothemden der UDD auf die Straßen getrieben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: